Walnusskuchen ohne Pomp und Trara

Ein Kuchen muss ja nicht immer aufwendig und mit vielen Zutaten sein. Es geht auch ganz einfach. Und oft sind die einfachsten Dinge ja doch die Besten!

Heute hier am Blog ein easy-peasy Walnusskuchen.

Schaut rein und überzeugt euch selbst!

Walnusskuchen ohne Pomp und Trara

Und hier das Rezept:

Walnusskuchen ohne Pomp und Trara

Zutaten für eine kleine Tortenform:
300g geriebene Walnüsse
190g feinen Rohrzucker (oder feinen Kristallzucker)
80g glattes Dinkelmehl
6 Eier
Etwas Butter für die Form
Etwas Staubzucker zum Bestreuen
ca. 5-10g geriebne Walnüsse zum ausstreuen der Kuchenform

Sonstiges:
Eine Kuchen- oder Kastenform

Walnusskuchen ohne Pomp und Trara

Zubereitung:
Die Kuchenform ausbuttern und mit den geriebenen Walnüssen ausstreuen.
Das Backrohr auf 190°c Heißluft vorheizen.

Das Eiklar mit dem Mixer zu Eischnee schlagen und nach nach die Hälfte des Zuckers einrieseln lassen und weiter schlagen bis eine feste Masse entsteht. 

Dann die Dotter mit dem restlichen Zucker schaumig aufschlagen. Eine Prise Salz dazugeben und gut verrühren.

Die geriebenen Walnüsse und das Mehl miteinander mischen und zur Dottermasse geben. Dann die Hälfte des Eischnees ebenfalls dazugeben und alles mit einer Teigspachtel vorsichtig vermischen. Zum Schluss den restlichen Eischnee unter die Walnussmasse heben und vorsichtig verrühren.

Die Walnussmasse in die ausgebutterte Form geben und im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten backen. Bis der Walnusskuchen schön goldbraun aufgegangen ist.

Den Walnusskuchen auskühlen lassen und vorsichtig aus der Tortenform lösen.
Mit etwas Staubzucker bestreuen und am Besten noch lauwarm genießen!

Walnusskuchen ohne Pomp und Trara

Walnusskuchen ohne Pomp und Trara

Alles Liebe!
Eure Barbara

Ich freue mich über einen Kommentar!