Unser erstes Lebkuchenhaus!

Unser erstes Lebkuchenhaus!

Unser erstes Lebkuchenhaus!

„Knusper, Knuspert Knäuschen, wer knuspert an meinem Häuschen … “  oder anders ausgedrückt, heute möchte ich Euch unsere Familienprojekt vom vorigen Wochenende zeigen. Wir haben unser erstes Lebkuchenhaus gebacken und ich muss gestehen, es war gar nicht so schwer wie ich mir gedacht habe.

Und weil vor allem das Naschen und Verzieren des Lebkuchenhauses dem kleinen Mini so Spaß gemacht hat und es wirklich ein Hingucker auf unserem Weihnachtstisch ist, möchte ich Euch das Rezept und die Bauanleitung nicht vorenthalten!

Als Grundmasse habe ich mein altbewährtes Familien-Lebkuchenrezept genommen, denn der ist einfach der weltbeste Lebkuchen. Auch wenn der Teig nie ganz so aushärtet wie bei manch anderen Lebkuchen, so eignet er sich doch auch hervorragend um Lebkuchenhäuser herzustellen, wie ich mit großer Zufriedenheit feststellen durfte.

So, nun ran an die Küchenmaschinen, ich bin auf Eure Kreationen gespannt!

Lebkuchenhaus

Hier das Rezept:

Lebkuchenhaus – DIY

Zutaten für den Lebkuchenteig:
(es bleib ca. 1/3 vom Teig über – aus dem man dann noch
Tannenbäume oder Rentiere ausstechen kann.)
800g Roggenmehl
500g braunen (Melasse-)Zucker
160g zimmerwarme Butter
6 EL Waldhonig
4 Eier
2 EL Kakaopulver
2 Packungen Lebkuchengewürz
2 TL Natron

Lebkuchenhaus

Zutaten für die Zuckerglasur:
750g Staubzucker (Puderzucker)
3 Eiklar der Größe M
Saft von einer halben Zitrone

Lebkuchenhaus

Sonstiges:
2 Backbleche, 2 Bögen Backpapier, 1 verquirltes Ei zum Einstreichen, 1 Backpinsel, 1 Spritzbeutel mit kleiner Sterntülle (optional), Zuckerperlen, Gummibärchen, Salzbrezeln etc. zum Verzieren des Lebkuchenhauses.
Etwas Karton um die Vorlagen für die Lebkuchen-Hausteile auszuschneiden. Bzw. habe ich bei Depot und Butlers große Lebkuchenhaus-Ausstechformen gesehen. (Nur leider vergessen ein Fotos zu machen.)
Die sind aber sicher eine gute Alternative anstelle von Vorlagen.

Lebkuchenhaus

Zubereitung:
1. Die zimmerwarme Butter mit dem Zucker schaumig rühren.
2. Die Eier dazugeben und mit den Knethacken weitermixen.
3. Dann das Mehl mit den Kakao und dem Lebkuchengewürz mischen und ebenfalls zur Masse geben.
4. Dann den Waldhonig dazugeben und den Lebkuchenteig mit den Knethacken solange mixen bis alles gut vermischt ist und der Teig sich gut vom Rand löst.
Ist der Teig zu klebrig noch etwas Roggenmehl dazugeben.
5. Den Lebkuchen aus der Schüssel nehmen und mit der Hand noch etwas durchkneten bis er eine schön glatte Konsistenz hat.
6. Den Lebkuchen eine halbe Stunde rasten lassen.
7. Die Arbeitsfläche bemehlen und den Lebkuchenteig mit dem Nudelwalker ca. 4mm dick ausrollen.
8. Die ausgedruckten Schablonen für das Lebkuchenhaus mit der Schere ausschneiden, auf die Lebkuchenplatten legen und mit einem scharfen Messer ausschneiden.
9. Die einzelnen Hausteile auf ein Blech legen und dünn mit Ei bestreichen.
10. Im Backofen bei 160 °c Heißluft ca. 10 Minuten backen, bis der Lebkuchen schön goldbraun ist.
11. Nun müssen die Hausteile gut auskühlen, am Besten über Nacht.

Lebkuchenhaus

Zubereitung der Zuckerglasur:
1. Das Eiklar in eine Rührschüssel geben und den Staubzucker mit einem Sieb in die Rührschüssel sieben.
2. Dann den Zitronensaft dazugeben und alles gut aufschlagen bis eine schöne feste Masse entsteht.
Das kann schon mal 5-10 Minuten dauern.
3. Die Zuckerglasur in einen Spritzsack füllen und bereitstellen.

Lebkuchenhaus

Zusammensetzen des Lebkuchenhauses:
1. Zuerst die Bodenplatte auf einem ebenen Untergrund z.B. Holzbrett oder großen Teller stellen.
2. Dann in der Länge und Breite der Außenwände die Zuckermasse dick auf den Boden aufspritzen.
3. Dann die Seiten- und Frontteile (wo die Hausteile aufeinandertreffen) ebenfalls dick mit Zuckerglasur einstreichen, -spritzen.
4. Die Seiten- und Frontteile auf den Boden setzen und gut antrocknen lassen.
5. Wenn diese gut getrocknet und stabil sind, die Seitenteile der beiden Dachhälften mit Zuckerglasur einstreichen und aufsetzen. Ebenfalls gut antrocknen lassen.
6. Dann nach Lust und Laune das Lebkuchenhaus mit Zuckerglasur, Streusel, Gummibären etc. verzieren.

Lebkuchenhaus

Viel Spaß und gutes Gelingen!

Alles Liebe!
Eure Barbara

Ich freue mich über einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*