Mini Nougat Krapfen mit Kokosmilch (Laktosefrei)

Mini Nougat Krapfen mit Kokosmilch (Laktosefrei)

Was tut Frau wenn sie unheimliche Lust auf Krapfen hat, die Uhr aber schon 8 Uhr abends an einem Samstag zeigt und im Kühlschrank (wie immer) keine Tropfen Milch zu finden ist? Ja, dann wird der Vorratsschrank durchforstet und schwuppdiwupp ist eine neue Idee oder besser gesagt ein neues Rezept geboren. Und weil ich von Haus aus eigentlich fast keine Milchprodukte esse (ich vertrage sie nicht so gut) passt dieses Rezept hervorragend in mein Ernährungskonzept.

Selbstverständlich kann man die Krapfen auch ganz klassisch mit Marmelade füllen, ich habe dieses Mal die Nougatvariante gewählt.

Mini Nougatkrapfen Laktosefrei Faschingskrapfen

Und hier ist es auch schon das Rezept, frisch aus meinem Ofen für euch am Blog:

Mini Nougat Krapfen mit Kokosmilch

Zutaten für ca. 30 Stück:
250ml Kokosmilch
550g Dunkelmehl Typ 630 (oder 700)
100g Butter laktosefrei
40 Feinkristallzucker
3 Eier
1 Pkg Trockengerm (Trockenhefe)
1 Pkg. Vanillezucker
1 gute Prise Salz
1 Bio Zitrone, die Schale davon

Mini Nougatkrapfen Laktosefrei Faschingskrapfen

Für die Füllung:
30 kleine Stücke Nougat (oder alternativ Nougataufstrich)

Mini Nougatkrapfen Laktosefrei Faschingskrapfen

Sonstiges:
Zum Rausbacken: ca. 1/2l Maiskaim- oder ein anderes Pflanzenöl

Mini Nougatkrapfen Laktosefrei Faschingskrapfen

Zubereitung:
1. Backofen auf 50°c für 15 Minuten vorheizen und dann ausschalten, es sollte nur lauwarm sein.

2. Kokosmilch, Butter, Zucker, Salz, Vanillezucker und den Abrieb der Zitronenschale in einem Topf erwärmen. (Nicht kochen)

3. Das Mehl mit der Trockengerm in eine große Rührschüssel geben und kurz vermischen.

4. Dann unter ständigen Rühren das Kokosmilchgemisch und die Eier dazugeben und solange mit dem Mixer glatt rühren bis sich der Teig vom Rand der Rührschüssel löst.

5. Den Teig kurz auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten, dann wieder in den Rührtopf geben, mit einem frischen Küchentuch abdecken und in den lauwarmen Ofen stellen. Der Germteig sollte 1-2h aufgehen, damit er dann beim Backen schön flaumig ist.

6. Nachdem der Germteig aufgegangen ist (er sollte sich mindestens verdoppelt haben), den Germteig aus dem Topf nehmen und noch einmal auf der bemehlten Arbeitsfläche durchkneten. Eine längliche Rolle machen und ca. 1 cm dicke Scheiben abschneiden, sodass ca. 30 Stück Krapfen am Ende rauskommen. Achtung, die Stücke sollten nicht zu groß sein, da diese durch die Germ ca. doppelt so groß aufgehen.

7. Ein Stück nach dem anderen mit den Fingern etwas glatt drücken und mit einem Stück Nougat füllen. Dann die Germteigenden gut zusammendrücken (eventuell mit etwas Wasser nachhelfen, damit der Teig besser klebt.) und zwischen den Händen eine Kugel formen, etwas flach drücken und auf ein bemehltes Backblech legen. So verfahren bis alle Nougat Krapfen fertig sind.

8. Dann die Nougat Krapfen an einem warmen Ort noch einmal 30 Minuten gehen lassen.

9. Inzwischen das Öl in einer hohen Pfanne auf ca. 170°c aufheizen, die Nougat Krapfen hineinlegen und auf jeder Seite ca. 1 Minute goldbraun frittieren.

10. Die Nougat Krapfen aus der Pfanne nehmen und auf einer Küchenrolle auskühlen lassen.

Mini Nougatkrapfen Laktosefrei Faschingskrapfen

Mini Nougatkrapfen Laktosefrei Faschingskrapfen

Alles Liebe!
Eure Barbara

Ich freue mich über einen Kommentar!