Maronikuchen mit Lebkuchen-Karamell-Glasur

Maronikuchen mit Lebkuchen-Karamell-Glasur

Herbst und Winterzeit ist für mich Maronizeit! Hier in Wien gibt es fast an jeder Ecke Maronistände und einer ist sogar direkt bei uns am Ende der Gasse. Hmmm, süße Versuchungen warten da jeden Tag auf mich. Und ich kann euch sagen, nur selten kann ich daran vorbei gehen ohne ein Stanitzel der süßen kleinen Dinger zu kaufen.

Aber wisst ihr eigentlich, dass in Maroni viele gesunde Nährstoffe wie zB. Kalium, Magnesium, Vitamin C und eine Reihe von Vitaminen aus der B-Familie stecken?
Außerdem enthalten Marion die Aminosäure Tryptophan, welches unseren Körper fördert das Glückshormon Seratonin zu bilden. 

Und nach Auffassung der TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin) stärken gebratene Maroni unsere Milz und wärmen unsere Mitte, also genau das richtige für kalte Tage und zugleich ein wahrer Boost für unser ganzes Immunsystem.

Nun ist schon wieder Wochenende und meine Familie “schreit” nach Kuchen. 
Also habe ich mich ans Werk gemacht und diesmal einen Maronikuchen mit einer Lebkuchen-Karamell-Glasur gebacken, als kleine Einstimmung auf die kommende Weihnachtszeit! 

Maronikuchen mit Lebkuchen-Karamell-Glasur

Und hier nun das Rezept:

Maronikuchen mit Lebkuchen-Karamell-Glasur

Zutaten für den Maronikuchen:
200g Maronipüree
150g Mandeln 
100g Birkenzucker (oder normalen Zucker)
100g sehr weiche Butter
3 Eier
1 Packung Vanillezucker
1 Prise Salz

Zutaten für die Lebkuchen-Karamell-Glasur:
8-10 EL Kristallzucker
ca. 8 EL (eventuell etwas mehr) Reismlich (oder Schlagobers)
2 TL Lebkuchengewürz 

Sonstiges: 
Eine Kuchenform
Backpapier zum Auslegen der Form
Optional etwas Goldstreusel

Maronikuchen mit Lebkuchen-Karamell-Glasur

Zubereitung Maronikuchen:
Backofen auf 180°C Heißluft vorheizen.

Eier mit dem Zucker, Salz und Vanillezucker schaumig aufschlagen.

Das Maronipüree und die Mandeln dazugeben und gut vermischen.

Dann die Butter dazugeben und kurz weiterschlagen, bis die Masse schön sämig ist und sich alles gut verbunden hat.

Die Kuchenform mit Backpapier auslegen und den Maronikuchen in die Form füllen.

Im Backofen ca. 40 Minuten backen.

Maronikuchen mit Lebkuchen-Karamell-Glasur

Zubereitung Lebkuchen-Karamell-Glasur:
Den Zucker in einem Topf langsam erhitzen bis der Zucker geschmolzen ist und langsam braun wird. Achtung, nicht zu heiß werden lassen, der Karamell verbrennt leicht.

Dann die Reismilch oder den Schlagobers dazugeben und mitköcheln lassen, bis sich alles gut verbunden hat. 

Mit einem kleinen Sieb das Lebkuchengewürz in das Karamell sieben und mit dem Löffel verrühren.

Der Karamell ist fertig wenn er leicht vom Löffel fließt.
Wenn er zu dick ist, einfach noch Schlagobers oder Reismilch dazugeben. 

Wenn das Karamell kalt ist, den Maronikuchen mit dem Lebkuchen-Karamell überziehen.
Etwas Goldstreusel drüber für ein bisschen vorweihnachtliches Wochenend-Bling-Bling.
Fertig;-) 

Maronikuchen mit Lebkuchen-Karamell-Glasur

 

Maronikuchen mit Lebkuchen-Karamell-Glasur

Alles Liebe!
Eure Barbara

Ich freue mich über einen Kommentar!