Kleiner Apfelgugelhupf

Feine Naschereien – einfach und schnell zubereitet. Die geraspelten Äpfel machen den Teig besonders saftig – auch noch am nächsten Tag! Die Zuckergänseblümchen machen Stimmung auf den Frühling.

Kleiner Apfelgugelhupf

 

Hier das Rezept:

Kleiner Apfelgugelhupf

Zutaten für ca. 10 Stück:
180 g Mehl
30g Speisestärke
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
90g weiche Butter
250g Feinkristallzucker
1 Päckchen Bourbon Vanillezucker
2 ganze Eier
Eine Bio Zitrone (abgeriebene Zitronenschale)
1 grüner bzw. säuerlicher Apfel
Zubereitung:
Backofen vorheizen auf 180°c (Ober-Unterhitze) oder 150°c bei Umluft. Das Mini- Gugelhupfblech mit etwas flüssiger Butter ausbuttern.90 g weiche Butter, 150g Zucker und den Vanillezucker sowie eine Prise Salz in eine Rührschüssel geben. Mit den Schneebesen des Mixers alles schaumig schlagen. Dann die abgeriebene Zitronenschale, das Mehl und die Speisstärke dazugeben und alles zu einem sämigen Teig rühren. Den Apfel schälen und entkernen und in feine Stücke raspeln. Die Apfelstücke unter die Masse heben.

Den Teig in die Gugelhupfförmchen geben und in das vorgeheizte Backrohr stellen. Den Teig für ca. 15 Minuten im Backrohr backen. Mit einem Holzstäbchen prüfen ob der Teig durch ist (darf nicht mehr am Holzstäbchen kleben bleiben).

Die Gugelhupferln aus dem Rohr nehmen und 5 – 10 Minuten auskühlen lassen. Dann aus der Form lösen und in den vorbereiteten restlichen Feinkristallzucker tauchen, sodass sie eine schöne Kristallbeschichtung bekommen. Zur Deko kann man noch Zucker oder Marzipanblümchen auf die Gugelhupferln setzten.

 
Kleiner Apfelgugelhupf

Alles Liebe!
Eure Barbara

Ich freue mich über einen Kommentar!