Kardamon Mandelherzen mit Himbeertopping

In den letzten Monaten habe ich gebacken, Rezepte geschrieben und fotografiert, um endlich meinen Blog zu starten, und irgendwie hat es nie geklappt. Und nun stapeln sich tonnenweise schöne Fotos und leckere Rezepte auf meiner Computerfestplatte und es wäre einfach zu Schade sie so ungesehen verstauben zu lassen.  Hier also eine weiterer Post aus meiner kleinen privaten Rezeptsammlung: Kardamom Mandelherzen mit Himbeeretopping – Kuchenherz was willst du mehr? 
Kardamon Mandelherzen mit Himbeertopping
Hier das Rezept:

Kardamon Mandelherzen mit Himbeertopping

Zutaten für den Teig:
90 g Mehl
120 g Zucker
2 Eier
150 g fein geraspelte Karotte
70 g geriebene Mandeln
2 Msp. Kardamon
1 TL Bourbon Vanillezucker
1 Prise Salz
60 g flüssige Butter
1 TL Backpulver

Zutaten für das Himbeertopping:
350 tiefgekühlte Himbeeren
150g Qimig
Ein Stamperl Hollundersirup zum Süßen (je nach Geschmack)
10 frische Himbeeren für die Deko

Zusätzlich: Backtrennpapier und einen Herzausstecher von ca 3,5 cm Durchmesser.

Kardamon Mandelherzen mit Himbeertopping

Zubereitung:
Backofen auf 170°c Umluft 
vorheizen. Das Backblech mit Backtrennpapier auslegen.

Die Butter bei kleiner Hitze schmelzen. Inzwischen die Karotten schälen und klein raspeln. Dann Zucker und Eier schaumig rühren und den Kardamon, Salz, Vanillezucker dazugeben. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und die Mandeln unter die Eiermasse ziehen. Dann die Karotten mit der zerlassenen Butter noch unterheben. Den Teig auf das Backblech verteilen, sodass der Teig eine Höhe von ca. 1 cm hat. Dann die Masse ins Rohr schieben und ca. 30 Minuten backen.
Wenn der Teig fertig ist, aus dem Rohr nehme und auskühlen lassen. Dann mit dem Herzausstecher kleine Herzen ausstechen und beiseite Stellen.

Während der Teig bäckt, kann man das Himbeer-Topping zubereiten. Dazu die Himbeeren in einer Schüssel leicht antauen lassen. Inzwischen das Qimig mit dem Pürierstab fein pürieren. Dann den Hollersirup über die Himbeeren geben und abschmecken (je nach Süßungsbedarf). Die Himbeeren mit dem Pürierstab und dem Qimiq fein pürieren bis eine sämige Masse entsteht. Die fertige Masse zum überkühlen in den Kühlschrank stellen bis die Masse fest ist und sich mit der Herzform ausstechen lässt.

Zum Schluss die Himbeer-Herzen auf die Teigmasse setzen. Eine Himbeere auf einen Zahnstocher spießen und diesen dann zur Fixierung durch die Himbeer-Masse und den Teig stechen und servieren.

Kardamon Mandelherzen mit Himbeertopping

Alles Liebe!
Eure Barbara


Ich freue mich über einen Kommentar!