Himmlisch leckere Himbeertarte

Himmlisch leckere Himbeertarte

Juhu, der Frühsommer ist nach diesen furchtbar kalten Eisheiligen endlich wieder zurück mit frohlockenden Temperaturen! Und es ist höchste Zeit für meine himmlisch leckere Himbeertarte!
Zum Glück konnte ich noch ein paar Fotos knipsen, bevor sie ganz schnell aufgegessen war 😉

Hier gibt’s auch schon das Rezept:

Himmlisch leckere Himbeertarte

Zutaten für den Mürbeteig: für eine längliche Tarteform
300g Mehl
200g kalte Butter
100g Staubzucker
1 Ei
1 Packung Bourbon Vanillezucker
1 Prise Salz
1 Msp. Backpulver
Etwas Zitronensaft

Himmlische Himbeertarte4

Zutaten für die Himbeerglasur:
500g tiefgekühlte Himbeeren
1/16 l Wasser (oder trockenen Weisswein)
2 Packungen Gelatine für 1l Flüssigkeit
ca. 3 Esslöffel Zucker (je nachdem wie sauer die Himbeeren sind)

Zutaten für die Himbeercreme:
250 g Qimiq
100g Mascarino
1/8 l Schlagobers (Sahne)
4 EL Himbeermarmelade “fein passiert” (z.B.  von Darbo)

Himmlische Himbeertarte3

Sonstiges:
Ungekochte Kichererbsen, Bohnen oder Linsen zum Blindbacken des Mürbeteigs.
ein paar frische Himbeeren und Schlagobers sowie Pistaziensplitter zum Garnieren

Zubereitung des Mürbeteigs:
1. Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden und so auf der Arbeitsfläche verteilen das in der Mitte eine kleine Mulde bleibt.
2. Mehl, Staubzucker und die Gewürze auf der Butter verteilen und
3. das Ei in die Mitte der Mulde geben.
4. Mit den Händen den Teig so lange kneten bis ein schöner glatter Mürbeteig entsteht.
5. Im Kühlschrank mindestens 30 Minuten rasten lassen.

Tipp: während der Kühlzeit die Himbeerglasur und Himbeercreme vorbereiten.

6. Dann den Teig auf eine bemehlten Fläche ca. 1cm dick ausrollen, etwas größer als die Form ausschneiden und in die Form drücken.
7. Mit der Gabel kleine Löcher in den Fürteig stechen, den Mürbeteig mit Backpapier belegen und getrocknete Linsen oder Kichererbsen
auf dem Backpapier verteilen und den Teig blind backen.
8. Backofen auf 180°c Heißluft oder Ober-und Unterhitze vorheizen und den Mürbeteig ca. 20-25 Minuten, goldbraun backen.
9. Herausnehmen, erkalten lassen und die Linsen/Kichererbsen entfernen.

Himmlische Himbeertarte1

Zubereitung der Himbeerglasur:
1. Himbeeren mit dem Wasser aufkochen und den Zucker dazugeben.
2. Die Gelatine mit etwas Wasser verehren und zu den Himbeeren geben und kurz aufkochen lassen.
3. Die Himbeeren mit einem Schöpfer oder Kochlöffel durch ein großes Sieb drücken, damit in der Glasur keine Kerne sind.
4. Auskühlen lassen.

Himmlische Himbeertarte6

Zubereitung der Himbeercreme:
1. Den Qimiq mit mit dem Mixer glatt rühren
2. dann den Mascarino und den Schlagobers dazugeben und solange schlagen bis die Masse relativ fest ist.
3. Zum Schluss die Himbeermarmelade dazugeben und gut vermischen.

Himmlische Himbeertarte

Zubereitung der Himbeertarte:
1. Die Himbeercreme auf dem kalten gebackenen Mürbeteig verteilen,
2. dann die Himmberglasur langsam darübergießen und ebenfalls verteilen.
3. Die Himbeertafte für 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen, damit die Himbeercreme und die Himbeerglasur fest wird.
4. Herausnehmen mit ein paar frischen Himbeeren und/oder Schlagobers und Pistaziensplittern garnieren!

Himmlische Himbeertarte2

Gutes Gelingen!
Eure Barbara

One Comment

  1. Hallo!
    Deine Himbeertarte sieht himmlisch aus. Bald gibt es eh wieder eigene Himbeeren im Gartdn, da wäre das was …
    Liebe Grüße Kerstin

Ich freue mich über einen Kommentar!