Gemütlich soll es überall sein! Ein kleiner Post über den kleinsten Raum in unserer Wohnung.

Heute gibt es einen klitzekleinen Post über unseren kleinsten Raum in der Wohnung und wie vielleicht so manche denken, den Ort, der am wenigstens Erwähnenswert ist. Ich finde allerdings auch das stille Örtchen soll seine Beachtung bekommen und gemütlich soll es sowieso überall zu Hause sein! Darum gibt es heute einen etwas ungewöhnlicheren Einblick: Das stille Örtchen.

Passend zum Herbst bin ich in einem Einrichtungsladen auf kaminrote Handtücher und den dazu passenden Seifenspender gestolpert. Die beiden Sachen mussten natürlich mit. Die Ikea Teelichter und die kleine Korbdose hatte ich noch im Kasten stehen und machen sie perfekt, um in das kahle Eck ein bisschen Farbe zu bringen.

Gemütlich soll es überall sein

Der Dackel hat natürlich auch ein Körbchen und muss nicht auf der Badematte schlafen, aber er folgt mir gern auf Schritt und Tritt und findet die Badematte kuschelig für ein Nickerchen zwischendurch. Die ist übrigens ganz unspektakulär von Ikea. Ich mag die dezente graue Farbe, die super zum grau der Wandfarbe passt. 

Gemütlich soll es überall sein

Der kleine verspielte Spiegel gegenüber dem Waschbecken bringt ein bisschen mehr Tiefe in den Raum und lässt ihn so größer wirken. Die extra Gästehandtücher sind ein zusätzlicher Farbfleck und schnell zur Hand wenn sie gebraucht werden.

Gemütlich soll es überall sein

Den Handtuchhacken in Blumenform habe ich vor Jahren einmal auf einer Urlaubsreise gekauft. Ich mag ihn immer noch gerne und er hat schon einige Umzüge überstanden.

Gemütlich soll es überall sein

Der kleine Spiegel ist aus einem kleinen Interior Laden in der Wiener Innenstadt. Die Frauenakte habe ich vor langer langer Zeit einmal selbst gemalt. 

Gemütlich soll es überall sein


Mein Tipp: wählt Wandfarben oder Fliesenfarben immer in dezenten Farbtönen und nicht zu spektakulär. Für Möbel oder große Gegenstände, die nur schwer und daher teuer auszutauschen sind, gilt das Gleiche. Gegen ein schönes spezielles Stück ist natürlich nichts einzuwenden. Das bringt meistens ganz besonderen Charme in den Raum.

Wenn ihr euch dann von der Farbe oder Ausstattung satt gesehen habt, ist es ganz leicht eine neue Stilrichtung oder einen neuen Farbton in den Raum zu integrieren. Daher halte ich meine Räume im Grundton gerne dezent. Sollte mir das rot auf die Nerven gehen, braucht es nur wenige Handgriffe und mit einer neuen Handtuchfarbe oder ein paar neuen kleinen Dekoobjekten sieht der Raum wieder ganz anders aus. 

In diesem Sinne, viel Spaß beim Ausprobieren!

Alles Liebe!
Eure Barbara


Handtücher und Seifenspender: Depot
Badematte und Schuhkommode: Ikea
Glasknöpfe Kommode: Butlers
Bilder: selbst gemalt
Beide Spiegel: Kokon Wien (www.kokon-wien.at)


Ich freue mich über einen Kommentar!