Der beste Lebkuchen der Welt – Gedeckter Lebkuchen!

Der beste Lebkuchen der Welt – Gedeckter Lebkuchen!

Yippie! Endlich ist wieder Adventszeit und daher höchste Zeit Lebkuchen zu backen!

Normalerweise läuft mein Backofen schon Mitte November auf Hochtouren für die Weihnachtsvorbereitungen. Doch heuer stapeln sich so viele schöne neue Projekte auf meinem Schreibtisch, dass in meinen Keksdosen für Weihnachten noch gähnende Leer herrscht. Ich freue mich daher ganz besonders endlich Zeit zu haben, den besten Lebkuchen der Welt zu backen!

Das Rezept ist ein ganz altes und von mir sehr gut behütetes Familienrezept. Heute will ich es aber mit Euch teilen, den jeder sollte einmal im Leben diesen  Weltbesten Lebkuchen probiert haben!

Der beste Lebkuchen der Welt - Gedeckter Lebkuchen!

Und hier gehts auch schon zum Rezept:

Der beste Lebkuchen der Welt – Gedeckter Lebkuchen:
800g Roggenmehl
500g braunen (Melasse-)Zucker
160g zimmerwarme Butter
6 EL Waldhonig
4 Eier
2 EL Kakaopulver
21/2 Packungen Lebkuchengewürz 
2 TL Natron

Für die Füllung:
1 1/2 Gläser Wildpreiselbeer Marmelade

Für die Glasur:
300g Kochschokolade
150g Butter

Sonstiges:
3 Bögen Backpapier
Eventuell Zuckerperlen zum Verzieren

Der beste Lebkuchen der Welt - Gedeckter Lebkuchen!

Zubereitung:
Die zimmerwarme Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Die Eier dazugeben und mit den Knethacken weitermixen.

Dann das Mehl mit den Kakao und dem Lebkuchengewürz mischen und ebenfalls zur Masse geben. 

Dann den Waldhonig dazugeben und den Lebkuchenteig mit den Knethacken solange mixen bis alles gut vermischt ist. 

Den Lebkuchen aus der Schüssel nehmen und mit der Hand noch etwas durchkneten bis er eine schön glatte Konsistenz hat.

Den Lebkuchen eine halbe Stunde rasten lassen.

In der Zwischenzeit Backofen auf 180°c Heißluft vorheizen.

Dann den Lebkuchen dem Nudelwalker 2 ca. 0,5cm dicke rechteckige Platten auswalken. Den Rand mit einem scharfen Messer zurechtschneiden. Die Lebkuchenteigplatten sollten gleich groß sein, da sie nach dem Backen übereinander gelegt werden.

Die Lebkuchenplatten je auf ein Backpapier und ein Blech legen und beide zusammen auf der mittleren Schiene und eine Schiene darunter für ca. 15 Minuten backen.

Der Lebkuchen ist fertig wenn er goldbraun und leicht aufgegangen ist.

Den Lebkuchen aus dem Backofen nehmen und vollständig auskühlen lassen.

Dann eine Teilplatte mit der Preiselbeermarmelade bestreichen und die zweite Teilplatte darauflegen. 

Die Schokolade mit der Butter auf kleiner Hitze am Herd schmelzen und den Lebkuchen damit übergießen. Dabei die Schokolade gleichmässig auf dem Lebkuchen verteilen.

Die Schokolade antrocknen lassen und mit einem scharfen Messer Quadrate schneiden.
In der Mitte eventuell mit einer Zuckerperle verzieren.

Tipp: Für eine glatten Schnitt, das Messer nach JEDEM Schnitt mit einem Küchentuch sauber ABWISCHEN. Idealerweise ist die Schokolade noch ein bisschen weich und nicht vollständig angetrocknet. Dann lässt sie sich leichter schneiden ohne zu Brechen.

Die gedeckten Lebkuchenstücke wenn sie vollständig trocken sind in einer Metalldose aufbewahren. Sie halten ca. 3 Monate. 

Der beste Lebkuchen der Welt - Gedeckter Lebkuchen!

Alles Liebe!
Eure Barbara

Follow my blog with Bloglovin

One Comment

  1. Pingback: Weihnachtszeit ist Lebkuchenzeit! - Alles was mich glücklich macht

Ich freue mich über einen Kommentar!