Bye Bye Ferienstimmung – Hallo Alltag und ein Kleiner Weichsel-Gugelhupf

Bye Bye Ferienstimmung – Hallo Alltag und ein Kleiner Weichsel-Gugelhupf

Seit heute hat uns der Alltag nun endgültig wieder. Der Wecker hat früh geklingelt, Mann und Kind sind früh aus dem Haus, um in den Kindergarten und in die Arbeit zu gehen. Und ich warte auf die Handwerker, die nach langer “Fehlersuche” und endlosem hin und her, nun endlich unser Dach und die Dachfenster reparieren. 
 
Nun hämmert und klopft es schon den ganzen Tag über mir. Und während die Herrn Handwerker so fleissig draußen in der Kälte arbeiten, habe ich aufgeräumt, die Wohnung geputzt, Wäsche gewaschen und aufgehängt und den ganzen Weihnachtsschmuck in seine Kisten verpackt. Hach, schön ist das, wenn alles wieder verstaut und an seinem Platz ist.
 
Erfrischt und voller neuer Ideen sitze ich nun mit einer Tasse Tee und dem frisch gebackenen Weichsel-Gugelhupf auf dem Sofa. Mein Blick schweift über die noch immer angezuckerten Dächer Wiens und ich versuche mich langsam aber sich auf das “post Feiertagsleben” einzustimmen. Doch irgendwie will es nicht so wirklich klappen 😉
 
Wie geht es Euch so? Mein Feiertags-Modus ist leider dieses Jahr sehr hartnäckig und lässt sich kaum vertreiben. Aber heute ist mir das egal, ich verschiebe den Wochenstart einfach auf Morgen und genieße noch die kleine Auszeit, die ich mir heute gönne 😉
Kleiner Weichsel-Gugelhupf
Und hier das Rezept:
 
Kleiner Weichsel-Gugelhupf
 
Zutaten:
1 Glas Weichseln (Abtropfgewicht ca. 250g)
150g zimmwerwarme Butter
100g Birkenzucker (oder Kristallzucker)
200g Feines Dinkelmehl
1/2 Packung Backpulver
3 zimmerwarme Eier
40 ml Reismilch (oder herkömmliche Milch)
1 Packung Vanillezucker
1 Prise Salz
 
Kleiner Weichsel-Gugelhupf
Sonstiges:
Eine kleine Gugelhupfform mit ca. 12cm Durchmesser
Etwas Butter zum Ausbessern der Form
 
Kleiner Weichsel-Gugelhupf
Zubereitung:
1. Backofen auf 180°c Heißluft vorheizen.
2. Das Weichsel-Kompott in ein Sieb gießen und gut abtropfen lassen.
 
3. Die Butter mit dem Zucker, Vanillezucker und dem Salz cremig schlagen.
 
4. Nach und nach die Eier einrühren.
5. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und abwechselnd mit der Milch unterrühren.
 
6. Die Gugelhupfform ausbuttern und 2/3 des Teiges in die Form füllen.
 
7. Die Weichseln gleichmäßig auf dem Teig verteilen und mit dem Finger etwas andrücken. Dann den restlichen Teig darauf verteilen und noch die restlichen Weichseln dazugeben. Die Früchte sollten alle mit Teig bedeckt sein. 
 
8. Den Weichsel-Gugelhupf ca. 40 Minuten im Rohr goldbraun backen.
 
9. Gut auskühlen lassen und dann aus der Form stürzen.
 
10. Mit etwas Puderzucker bestreuen und servieren! 
 
Kleiner Weichsel-Gugelhupf

 

Kleiner Weichsel-Gugelhupf
Gutes Gelingen!
 
Alles Liebe!
Eure Barbara
 

Ich freue mich über einen Kommentar!